EdelmetalleSilber

Wirtschaftliche Bedeutung

Silber wird seit rund 7'000 Jahren vom Menschen verarbeitet. Es war zeitweise wertvoller als Gold, verlor aber nach der Entdeckung Amerikas und dem somit gestiegenen Angebot mehr und mehr an Wert und auch an Bedeutung als Zahlungsmittel (ab 1870). Ab dem 20. Jahrhundert fand Silber vermehrt in der Photographie und Photochemie (Silbersalze) Verwendung. Heute wird Silber vermehrt in der Elektrik und Elektronik, im IT-Bereich (wegen der besonderen Leitfähigkeit), in der Medizin, in der Beschichtungstechnik  und zu fast 1/3 der Jahresförderung zu Anlagezwecken (Eternal Value, ETFs, Zertifikate, Barren und Münzen) eingesetzt.

Verwendung von Silber

Anlagemetall •  Photovoltaik •  Plasmabildschirme •  RFID Chips •  Photoindustrie •  Elektronik • Dentalbereich •  Optik • Elektroleiter  • Spiegel • Batterien • Kunst • Röntgen • Leitpasten • Lacke und Farben • Katalysator • Schmuck • Supraleiter • Solartechnik •  Medizintechnik  • Beschichtungen • Entkeimung Wasser •  Holzschutzmittel • Münzen • CDs • Handys

Jährliche Förderung: 25’500 t,
Förderung insgesamt: 1’500’000 t,
Jahresverbrauch: 29’000 t,
größte Förderer: Peru, Mexiko, China, Chile, Australien und USA