Edelmetalle

Gold und Silber werden schon seit Jahrtausenden als Zahlungsmittel verwendet - sie haben vor allem finanziellen Charakter. Dabei wird Gold gegenüber Silber allgemein als wertbeständiger angesehen und häufig von anerkannten Spezialisten oft zum Schutz vor Krisen (Absicherung gegen Inflation, Geldentwertung, Währungskrisen etc.) empfohlen.

Silber ist zwar weltweit eher als "Gold des kleinen Mannes" bekannt, besitzt in seiner geschichtlichen Funktion als Geldmetall aber eine ebenso große finanzielle Bedeutung. Abgesehen davon haben Silber, genauso wie Gold, aber auch in der Schmuckindustrie eine große Bedeutung.
Die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten in Industrie und auch in der Medizintechnik sorgen außerdem für eine steigende Nachfrage, auch bedingt durch die wachsende Weltbevölkerung. Deshalb stufen viele Sachverständige Silber als Edelmetall mit hohem Wertsteigerungspotential ein.